„Kürzlich bearbeitet“ im Wiki ausblenden

Mit diesem Beitrag wird gezeigt wie man die "Kürzlich bearbeitet"-Einträge, die bei Wiki-Bibliotheken in der Schnellstartleiste erscheinen, ausblenden kann. Diese Einträge sind für die meisten Benutzer uninteressant und werden oft sogar als störend empfunden, weil sie die restlichen Einträge der Schnellstartleiste nach unten verschieben und die Links damit nicht mehr an ihrer gewohnten Stelle sind.

Wenn man durch die Seiten einer Wiki-Bibliothek navigiert, sieht der obere Teil der Schnellstartleiste so aus:

Es gibt grundsätzlich zwei Möglichkeiten diese Einträge auszublenden. Beide erfordern Änderungen der Gestaltungsvorlage (Masterpage).

Die erste Möglichkeit besteht darin, den Platzhalter, in dem die Einträge dargestellt werden, unsichtbar zu machen. Man öffnet dazu die Gestaltungsvorlage in SharePoint Designer (Standard ist v4.master) und sucht darin nach PlaceHolderLeftActions:

<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderLeftActions" runat="server">

</asp:ContentPlaceHolder>

Der Platzhalter ist in der Gestaltungsvorlage leer und wird später von den Wikiseiten mit Inhalt gefüllt. Man kann den Platzhalter in der Gestaltungsvorlage unsichtbar machen, indem man ein Visible="false" Attribut einfügt:

<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderLeftActions" runat="server" Visible="false">

</asp:ContentPlaceHolder>

Der Nachteil dieser Methode ist, daß der Platzhalter für alle Inhalte ausgeblendet wird. Bei meinen Versuchen konnte ich feststellen, daß er von Blogs und Wikis verwendet wird, aber ich möchte nicht ausschließen, daß es nicht auch noch andere Elemente gibt, die dort etwas anzeigen möchten.

Die zweite Möglichkeit erscheint mir deshalb deutlich besser: man kann die "Kürzlich bearbeitet"-Einträge auch per CSS ausblenden. Wenn man sich den HTML-Quelltext einer Wikiseite anschaut (z.B. mit den Entwicklertools im IE), findet man für die Einträge das:

Das heißt also, daß die Einträge in einem eigenen <div> mit einer spezifischen CSS-Klasse s4-recentchanges erzeugt werden. Das kann man sich zunutze machen, indem man diese CSS-Klasse in der Gestaltungsvorlage überschreibt und die Einträge damit ausblendet. Man fügt dazu ganz am Ende des <head>-Bereichs in der Gestaltungsvorlage das hier ein:

<style type="text/css">

  .s4-recentchanges

  {

    display:none;

  }

</style>

Das Ergebnis sollte so aussehen:

Selbstverständlich kann man das auch in eine eigene CSS-Datei auslagern und auf diese in der Gestaltungsvorlage verweisen.