SharePoint 2013 Workflows Teil 2: Listenelemente iterieren

Im ersten Teil habe ich gezeigt, wie man in einem SharePoint 2013 Workflow mit Hilfe der Aktion Call HTTP Web Service auf Listenelemente zugreifen kann. Dort ging es erstmal nur darum, die Anzahl verbundener Elemente zu ermitteln. In diesem Teil soll jetzt gezeigt werden, wie man mit den in 2013 neuen Mitteln eine Schleife zum Durchlaufen der gefundenen Elemente realisieren kann.

Testumgebung

Als Testumgebung werden die beiden Listen aus dem ersten Teil verwendet. Die Child List wurde um ein Zahlenfeld Value erweitert. Die Parent List bekam ein zusätzliches Feld Item Sum. Per Workflow sollen jetzt die Werte aus Value aller verbundenen Child-Elemente aufsummiert und in Item Sum des Parent-Elementes geschrieben werden.

Es geht hier nur um das Prinzip und natürlich sind auch viele andere Aktionen denkbar. Man könnte innerhalb der Schleife z.B. auch alle verbundenen Child-Elemente aktualisieren.

Schleifenaufbau

Wir erweitern also unseren bestehenden Workflow um eine neue Stufe. Damit wir die Schleife realisieren können, benötigen wir eine Schleifenvariable. Wir legen also eine Integer-Variable LoopCounter an und initialisieren sie mit 0 (Null). Außerdem benötigen wir eine Variable, in der wir die Werte der einzelnen Child-Elemente aufsummieren können. Wir legen also noch eine Number-Variable ItemSum an und initialisieren sie ebenfalls mit 0. Jetzt fügen wir eine Schleife vom Typ Schleife n-mal ein und konfigurieren sie so, daß sie so oft ausgeführt wird, wie unsere Variable ItemCount aus dem ersten Teil vorgibt. Die Variable enthält die Anzahl der gefundenen Elemente. Bis jetzt siehst es also so aus:

Zugriff auf ein Element

Als nächstes holen wir uns die ID eines Listenelementes aus den Ergebnissen der REST-Abfrage. Dazu verwenden wir wieder die Aktion Get an Item from a Dictionary. Für den Parameter item by name or path verwenden wir d/results(<Counter>)/ID, wobei der Platzhalter <Counter> für die nullbasierte Laufvariable steht, in unserem Fall also die Variable LoopCounter. Im Ganzen sieht das so aus:

Wie haben jetzt eine Variable ChildItemID, die pro Schleifendurchlauf immer die Element-ID eines Child-Elementes enthält und wir können damit auf das jeweilige Element zugreifen. Wir verwenden im Beispiel die Aktion Do Calculation, um den Wert des Feldes Value zu unserer Variablen ItemSum zu addieren. Der Zugriff auf das das Feld des Child-Elementes erfolgt dabei so:

Schleifenabschluß

Damit die Schleife auch korrekt funktioniert, müssen wir jetzt noch unsere Laufvariable LoopCounter hochzählen. Dazu verwenden wir wieder die Aktion Do Calculation und addieren einfach 1 (eins). Dabei ist zu beachten, daß Do Calculation immer einen Gleitkommawert zurückliefert, den wir nicht wieder direkt unserer Integer-Variablen zuweisen können. Wir verwenden hier also eine Zwischenvariable vom Typ Number und eine weitere Aktion Set Workflow Variable um diese unserer Laufvariablen zuzuweisen. Hier funktioniert die Konvertierung dann.

Ich habe versucht, als Laufvariable selbst eine Number-Variable zu verwenden, aber das hat bei meinen Versuchen nicht zuverlässig funktioniert. Deshalb der kleine Workaround.

Zum Abschluß benutzen wir noch eine Aktion Set Field in Current Item (nach der Schleife!) und schreiben damit die ermittelte Summe in das Feld Item Sum des aktuellen Elements. Zur Erinnerung: der Workflow läuft auf der Parent List und das aktuelle Element im Workflow ist daher ein Element dieser Liste.

Hier nochmal die gesamte Schleife in der Übersicht:

2 Gedanken zu “SharePoint 2013 Workflows Teil 2: Listenelemente iterieren

  1. The VS workflow crteeas a task using the content type. The reason I have to create a new one is the user wanted another step/data collection task in the workflow. I have the step created in the workflow, I just need a related content type in sharepoint. But, the content type has to inherit form the workflow task. Something like this: Aug 28 at 22:57

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s